Die Stadt Potsdam hat eine „Allgemeinverfügung zum Umgang mit größeren Veranstaltungen und Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19″ erlassen. Die beinhaltet u. a. folgende Festlegungen:

– Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen ab 50 Teilnehmenden werden untersagt
– Bei Veranstaltungen mit weniger als 50 Teilnehmenden hat der Veranstalter die anwesenden Personen in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Dazu gehören die Vor- und Familiennamen, vollständige Anschrift und Telefonnummer. Die Listen sind vier Wochen aufzubewahren und bei Bedarf vollständig dem Gesundheitsamt auszuhändigen.

Stand: 16.03.2020, Quelle: https://www.potsdam.de/177-potsdam-schliesst-kneipen-und-kinos-regelungen-fuer-gaststaetten